Berlin rettet Brot

(Quelle: Slow Food Deutschland)

Berlin rettet Brot - Quelle: slowfood-berlin.de

Berlin rettet Brot – Quelle: slowfood-berlin.de

Unter dem Motto „Berlin rettet Brot“ lädt Slow Food Deutschland in Berlin ein, Brot und Backwaren in ihrer Vielfalt kennen und wertschätzen zu lernen. Köche und junge Food-Aktivisten zeigen, was sich mit Brotresten Köstliches zaubern lässt – von der Suppe bis zum Dessert. Die Gerichte werden an einer langen Tafel gemeinsam genossen. Bäckerei- und Mühlenbesichtigungen und ein Brot-Markt runden die Aktion ab.

Samstag 28.02.2013, Markthalle Neun, Eisenbahnstr. 42/43, 10997 Berlin

Programm:

ab 10:00 Uhr: Brot-Markt im Wochenmarkt der Markthalle Neun. Neben dem regulären Markt bietet ein Brotmarkt von acht Bäckereien Beispiele für Qualitätsbrot und Konzepte zur Vermeidung von Brotverschwendung.

ab 10:00 Uhr: Bäckerfrühstück mit den Bäckereien Endorphina und Soluna. Musikalisch umrahmt von Saitensturm. Einfach gute Musik. Violine und Gitarre.

ab 11:00 Uhr: Koch-Aktionen zum Mitmachen, u.a. mit Slow Food Youth Berlin, Tainá Guedes, Culinary Misfits, Kulina e.V. sowie Thomas Kammeier (Hugos Berlin)

ab 12:00 Uhr: Bühnenprogramm mit Tischgesprächen rund ums Brot mit Vertretern des Bäckerhandwerks, des Handels, von Behörden und Verbänden. Die Themen: Brotvielfalt und Getreidevielfalt – das Bäckerhandwerk, Brot richtig aufbewahren, Verschwendung zuhause, Folgen für das Klima?

Detailliertes Programm mit allen Referenten als PDF herunterladen

Mehr zu Thema
Was bleibt nach der Völlerei der Festtage?
foodsharing.de rettet über eine Tonne Lebensmittel vor dem Müll

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.